Die St. Nikolaus Kirche

Die St. Nikolaus Kirche liegt in der Bucht Lozica, nordwestlich der Halbinsel Rogoznica, im Teil bekannt als Staro selo oder Vecchia Rogoznica. Dieses außerordentliche geschützte Denkmal des sakralen Erbes datiert zurück in die Anfänge des 14. Jahrhunderts, obwohl Archäologen und Historiker sie als älter erachten. Die Kirche ist in Ost-West Richtung ausgerichtet, hat einen rechteckigen Grundriss mit halbkreisförmiger Apsis auf der Ostseite mit ausgeprägten Merkmalen der Gotik. Eine besondere Attraktion ist das Taufbecken, positioniert außerhalb der Kirche, links von der Eingangstür.

Einst diente sie als Gemeindekirche für die Vorfahren der heutigen Einwohner, die etwa um 1301 zusammen mit den Franziskanern aus Bosnien ausgewandert sind, auf der Flucht vor den türkischen Eroberern, bis zur Übersiedelung auf die Insel etwa um das Jahr 1601. Heutzutage wird in der Kirche der Gottesdienst am Feiertag des St. Nikolaus, den 06. Dezember, gefeiert.

Rund um die Kirche befindet sich ein altkroatischer Friedhof  mit ungewöhnlichen Grabsteinen. Aus den Stećci Grabsteinen mit lunaren und astralen Symbolen sieht man auch Abbildungen von Werkzeugen, charakteristisch für diese und nahegelegene Regionen. Besonders interessant ist die Tafel mit sichtbaren Spuren einer Innschrift auf Latein in Gotischer Schrift was außergewöhnlich ist, sowie Tafeln mit einem siebenzackigen Stern, sowohl auf Grabsteinen und Stećci als auch auf anderen Abbildungen äußerst selten vorgefunden.